Sudenburg02 Kopie
Sudenburg06 Kopie
Sudenburg07 Kopie
Sudenburg12 Kopie
Sudenburg16 Kopie
Sudenburg14 Kopie
Sudenburg23 Kopie
Sudenburg11
Sudenburg28
Sudenburg17
Sudenburg15
Sudenburg27
Sudenburg19
Sudenburg12
Sudenburg18

Aktuelles aus Sudenburg | News

2015 Weihnachtsbaum für Bedürftige

Geschrieben von Sven Kelch

IGS X2015 Hoffcid image002 jpg01D13637

 

Weihnachtsbaum StrasseIn diesem Jahr haben wir als Interessengemeinschaft Sudenburg den 10.Sudenburger Adventsmarkt auf und um den Ambrosiusplatz veranstaltet, auch den Ambrosiusplatz festlich mit LED und mit einem Herrnhuter Stern, sowie die Rosette illuminiert, geschmückt, sowie auch viele Händler dazu anregen können, LED-Weihnachtssterne an der Halber vor ihren Geschäften anzubringen.
Der Vorsitzende der IG Sudenburg e.V., Herr Michael Hoffmann Hoffmann, erklärt :
„Auch in diesem Jahr geben wir hiermit bekannt, dass alle an den Lichtmasten an der Halber befestigten Tannen, die wir dort angebracht haben, das ist im Bereich zwischen Bergstraße und über den Südring hinaus bis etwa bis zur Halber 32, von Bedürftigen in Sudenburg, die noch keinen Weihnachtsbaum haben, ab Montag, dem 21.12.2015 von dort, jeweils bitte nur ein Baum und nur für private Zwecke von denjenigen, die sich keinen Baum leisten können, mitgenommen werden können. Die leichte Befestigung der Bäume ist vorsichtig zu entfernen.
Wir möchten damit einen sozialen Beitrag für die Bedürftigen in Sudenburg leisten.
Geschäftsleute, die eigenen Schmuck angebracht haben, mögen diesen entfernen, insofern ihrerseits gewünscht.“


2015 Lebendiger Adventskalender

Geschrieben von Sven Kelch

LK 550x144

IGS X2015 TeeWP 20151209 15 50 14 ProAm 22.12.2015, zum lebendigen Adventskalender, hatten wir viel Spaß im Teeladen Tee-hoch-n, bei Glühtee, Tee-Punsch und selbst gebackenen Weihnachtskeksen.
Mit vielen Besuchern, die unserer Tee-Oma bei der weihnachtlichen Tee-Geschichte zu gehört haben und mit machen mussten, denn bei dieser Geschichte mussten alle eine kleine Rolle übernehmen, so machten wir diese Tee-Geschichte lebendiger.
Bei Spannung und viel Spaß lernten unsere kleinen Besucher gleich noch was man auf einem Weihnachtsmarkt nicht tun sollte.
Uns hat unser lebendiger Adventskalender Tag viel Freude bereitet und unseren Besuchern auch.
Tee-hoch-n wünscht Allen ein besinnliches, frohes Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016.

IGS X2015 TeeIMG 0064 IGS X2015 TeeIMG 0066 IGS X2015 TeeIMG 0070

tee-hoch-n 

 


Das 21. Türchen öffnete sich auf dem Ambrosiusplatz:

Der Nikolaus, der Kinder und Arme beschenkt, war am Montag, dem 21.Dezember 2015 im Rahmen unseres lebendigen Sudenburger Adventskalender am Ambrosiusplatz und an der Halber unterwegs. Er beschenkte die Kinder mit Süßigkeiten und wünschte frohe und gesegnete Weihnachten und auch insbesondere Frieden für die Welt und für Sudenburg.
IGS X2015 HoffIMG 1313

IGS X2015 HoffIMG 1308

IGS X2015 HoffIMG 1316

 

Hoffmann Banner


Das 16. Türchen öffnete sich vor dem Reklame-Laden in der Halberstädter Strasse 139, genau gegenüber von der Ambrosiuskirche.
Der Weihnachtsmann traf pünktlich um 16 Uhr auf dem Ambrosiusplatz ein, um seine Geschenke zu verteilen.
Fröhlich sang er mit vorbeikommenden Kindern und Erwachsenen weihnachtliche Lieder.

IMG 6278

IMG 6309

IMG 6314

IMG 6323

IMG 6265

Ihre Firmenwerbung, Logo, Drucksachen, Beschilderung, Beschriftung, Textildruck, Internetpräsenz, alles aus einer Hand - erhalten sie im Reklame-Laden Magdeburg, Halberstädter Strasse 139.

 Reklame-Laden Logodesign 55

 


Das 9. Türchen öffnete sich auf der Halberstädter Strasse bei Goldschmiedemeister Krietsch im Hause Uhren Meyer.
Gewonnen hat den Großen Teddy Jonas Kermbach und seine Geschwister und Mama
waren mit dabei.
Herzlichen Glückwunsch!

IGS X2015 UM 1


IGS X2015 UM 4

UhrenMeyer

SdJ 2015 Willerding

Geschrieben von Sven Kelch

Sudenburger des Jahres 2015

(Laudatio geschrieben von Nadja Gröschner - Feuerwache)

Meine  lieben Damen und Herren, liebe Nominierte
Ich begrüße Sie ganz herzlich zur 9. Wahl des Sudenburgers / der Sudenburgerin des Jahres.

Auch 2015 hat eine Jury bestehend aus Pfarrer Konstantin Rost,
dem ig Sudenburg Vereinsvorsitzenden Michael Hoffmann und meiner Person die Vorschläge, die uns per email erreichten, gesichtet.
Wir haben uns entschieden drei der vorgeschlagenen Personen zu dieser Veranstaltung  einzuladen und so ihre ehrenamtliche Arbeit  für unseren Stadtteil Sudenburg zu würdigen.
Die drei Nominierten, die ich Ihnen gleich vorstellen werde, engagieren sich seit vielen Jahren in und für Sudenburg .
Und, das ist allen DREI gleich, sie sind Menschen, die wenig Aufheben um ihr Engagement machen. Es sind die stillen Stars. Die Edelsteinchen, die ein Schmuckstück erst wertvoll machen.


Mit Schmuck hat die die erste Nominierte jeden Tag zu tun. Annette Krietsch.
Zusammen mit Ihrem Mann Wolfgang ist sie und ihre Firma seit vielen Jahren in Sudenburg ansässig. Erst vor kurzem hat ihr Unternehmen Uhren Meyer 180. Geburtstags gefeiert.
Seit Bestehen der IG Sudenburg arbeitet Annette Krietsch aktiv im Verein mit.
Sie bringt sich immer wieder, aber unaufdringlich, in die Arbeit ein. Ob Osterfeuer, Märchenrätsel oder Lampionumzug ohne Annettes Engagement wären das keine „Sudenburger Hausmarken“,

Der zweite Nomienierte ist Bernd Willerding.
Er ist kein Sudenburger, sondern ein Zugereister. Aber für mich ist er ein Sudenburger Urgestein, denn die Rolle des Bürgermeisters Popitz hat er zu unseren Festen 2012 und 2014 so eindringlich gespielt, dass viele Gäste glaubten, er wäre der Ururenkel vom alten Popitz.

Der dritte Nominierte Thomas Schäfer ist wiederum ein Enkel von einem Sudenburger Geschäftsmann. Sein Großvater hat vor fast 80 Jahren in der Bahrendorferstraße seine Autowerkstatt gegründet.
Das ehrenamtliche Engagement ist Thomas in die Wiege gelegt worden, schon sein Vater war aktiv im Stadtteil unterwegs.
Wie bei Hase und Igel ist Thomas immer schon da, wenn es ums Anpacken geht. Ob beim Hütten Auf-und Abbau, beim Transport der Weihnachtstanne, Thomas erledigt diese Aufgaben ohne viel Aufsehen darum zu machen, er ist immer zur Stelle, wenn man ihn braucht.

Liebe Annette Krietsch, lieber Bernd Willerding, lieber Thomas Schäfer der Jury ist die Entscheidung in diesem Jahr nicht leicht gefallen. Wir bedanken uns schon an der Stelle ganz, ganz herzlich bei den Nominierten !!!
So, jetzt ist es so weit. Bei der Oscarwahl würde man jetzt die Fotos der Drei einblenden, das heben wir uns für die Jubiläumswahl im nächsten Jahr auf.
Meine Damen und Herren öffnen wir das Türchen zur neunten Wahl.
Der Sudenburger des Jahres 2015 ist der Vater des Sudenburger Adventskalender Bernd Willerding.
Herzlichen Glückwunsch !!!

Bernd Willerding lebt seit 2009 mit seiner Frau Brigitte in Magdeburg.
Seine Kindheit und Jugend hat er in Schleswig-Holstein verbracht. Nach seinem Theologiestudium ist er mit seiner Frau und den gemeinsamen Söhnen als Entwicklungshelfer nach Afrika gegangen.
Das Leben in Afrika hat ihn geprägt.
Ich darf Bernd Willerding zitieren:
„Der Mensch steht dort an erster Stelle und nicht die Sache oder die Leistung.
Konflikte werden dort in der Gesellschaft behandelt. „
Von 2001 bis 2010 war Bernd Willerding als Pastor im Bund Freier evangelischer Gemeinden tätig.

SDJ 2015 BW500Seit 2011 ist als Lebens-, Familien- und Paarberater, Coach und Mediator sowie als Eventredner in Magdeburg selbständig.
Für können froh sein, das Bernd Willerding den Weg zu uns nach Sudenburg gefunden hat. Denn sein Engagement für unseren Stadtteil ist sehr groß und immer ohne kommerzielle Hintergedanken.
Seit sechs Jahren initiiert er den Sudenburger Adventskalender.
Allein die Vorbereitung dieser Aktion hat eine lange Vorlaufphase. Es müssen Partner gesucht, Aktionen gestaltet und die Werbetrommel gerührt werden.
Bernd Willerding  hat einen langen Atem bewiesen, denn trotz mancher Rückschläge, vor allem bei der Resonanz, hat ihn bewogen, erst recht weiter zu machen. Mittlerweile ist diese Aktion eine feste Größe im Stadtteil, und in diesem Jahr gab es mehr Angebote als der Advent Tage hat.
Übrigens wird in diesem Jahr erstmals ein  Adventskalender in Neustadt durchgeführt, ..
Sicherlich haben sich die dortigen Macher ein paar Ideen in Sudenburg geholt.
Bei allen Stadtteilaktivitäten ist Bernd  zur Stelle. Man trifft ihn als Helfer beim Sudenburg-Lauf, beim Osterfeuer, beim Adventsmarkt und beim Sudenburgfest.
In der Gemeinwesenarbeit ist er aktiv tätig. Als es in der GWA zu Konflikten kam, hat er durch seine ausgleichende Art versucht diese zu lösen.
In diesem Sommer hat er für die BesucherInnen unsere Nachtführungen die Türen zur Scala-Gemeinde, in der er aktiv tätig ist, geöffnet. Sehr zur Freude unserer Gäste, die bei einem Islandeis in den Plüschsesseln in Erinnerungen schwelgen konnten.

Im Oktober haben wir 20 Jahre Sudenburger Erzählcafe gefeiert. Im Vorfeld habe ich Bernd Willerding gebeten, ein Grußwort als „Bürgermeister Popitz“ zu halten. Ein Blick in seinen prall gefüllten Terminkalender ließ Böses ahnen, denn er hatte an dem Tag einen Termin in einer anderen Stadt, 90 Autominuten von Magdeburg entfernt. Aber er versprach, pünktlich da zu sein und das hat er auch gehalten.
Das schönste Lob kam von einer fast  90jährigenDame, die sagte nach der Veranstaltung zu mir:
„Das ist der freundlichste und kompetenteste Bürgermeister, den ich je in unserer Stadt erlebt habe und sie können mir glauben, ich habe viele kommen und gehen sehen.“
Nach der Veranstaltung wollte ich Bernd W. einen Veranstaltungsgutschein als Dank übergeben, er hat verlegen gelächelt und gesagt:
„Doch nicht dafür, das habe ich doch gern gemacht.“

Meine Damen und Herren
beglückwünschen wir mit einem großen Applaus den diesjährigen Sudenburger des Jahres:
BERND WILLERDING

SDJ 2015 SDJ 2015B SDJ 2015C

SdJ 2016 Schäfer

Geschrieben von Sven Kelch

Sudenburger des Jahres 2016

(Laudatio geschrieben von Bernd Willerding )

Meine  lieben Damen und Herren, liebe Nominierte

Unser Laureat ist ein Ur-Sudenburger.
Er wuchs auf der Halber auf und steht inzwischen mit seiner Schwester zusammen dem Geschäft seiner Eltern vor.
Sein Einsatz für den Stadtteil findet immer im Hintergrund statt. Er ist keine Person der Bühne, aber der Mann, der bei jedem Aufbau dabei ist. Ob es darum geht, die Tanne für den Ambrosiusplatz zu besorgen, für die Kirche oder die Tannen auf der Halber zu verteilen und zu befestigen. Er ist immer dabei.
Der Vorsitzende der IG Sudenburg Michael Hoffmann sagte: "Ohne ihn ist kein Fest in Sudenburg denkbar." Er organisiert den Aufbau der Hütten beim Adventsmarkt, beim Sudenburgfest. Er bereitet das Osterfeuer mit vor, indem er beim Abbau der Weihnachtstanne dabei ist.
Wenn immer jemand für eine kurzfristige Arbeit gebraucht wird, ist er dabei.
Auch wir beim Aufbau des Zeltes für den Meilenstein der Demokratie die Stangen verwechselten oder als das schneebedeckte Zelt getrocknet werden musste. Sofort half er uns und baute das Zelt zum Trocknen wieder provisorisch in seiner Werkstatt auf.

SDJ 2016 Portrait 500Viele haben es bereits geraten:
Der äußerst verdiente Sudenburger des Jahres 2016 ist Thomas Schäfer. Es ist mir eine besondere Freude diese Laudatio auf dich Thomas zu halten, denn du gehörst zu den Sudenburgern, die mir und meiner Frau von Anfang an ihr Herz und ihre Tür geöffnet haben. Das hat es uns sehr leicht gemacht, uns hier schnell zu Hause zu fühlen.

An dieser Stelle möchte ich auf keinen Fall vergessen, den Personen zu danken, die Thomas immer wieder den Rücken frei halten.
Das ist zum einen seine Schwester Andrea. Sie übernimmt immer wieder spontan die Aufgaben von Thomas im Betrieb, damit er ausrücken kann. Und dann ist es natürlich auch seine Frau Steffi, die ihn oft freistellt, wenn beide eigentlich gemeinsam ihre Freizeit verbringen würden.

Somit bleibt mir nur noch dem Laureat 2016 von ganzem Herzen zu gratulieren.


BERND WILLERDING - www.Bernd-Willerding.de

SDJ 2016 Schaefer 550

     
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen