Newsletter

Anmelden

Durch Anklicken des Buttons "Abonnieren" erkläre ich mich damit einverstanden, dass die IG-Sudenburg mir regelmäßig Informationen über die Angebote per E-Mail zuschickt. Ich kann mich jederzeit von diesem Newsletter abmelden.
Nutzungsbedingungen
Ich stimme zu, dass meine personenbezogenen Daten - wie in der Datenschutzerklärung beschrieben - zur Zusendung des Newsletters verarbeitet werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen

COUNTDOWN

IG-Sudenburg Stammtisch im Restaurant Elbdampfer im MERCURE Hotel Plaza Magdeburg Halberstädter Straße 146

19.11.2018 - 19:00 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen

GSM - Sudenburg

Michael Hoffmann
Geschäftsstraßenmanager
Halberstädter Str.148
D-39112 Magdeburg
Tel.: +491723929769
eMail: gsm@sudenburg.de
Fax: +493916311004
Webfax: +4932121263685
http://www.halber.biz

Das Immobilien- und Geschäftsstraßenmanagement Sudenburg wird im Rahmen des Städtebauförder- programms „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ gefördert.

Suche

Uhren Meyer

Ob als Bewohner, Geschäftstreibender oder Sympathisant des Stadtteils – der Einsatz für und in Sudenburg wird mit dem Titel „Sudenburger des Jahres“ honoriert. Während des Adventsmarktes verlieh die Intereressengemeinschaft (IG) Sudenburg den Preis an Goldschmiedemeisterin Annette Krietsch.

SdJ 2017 5001996 übernahm sie mit ihrem Mann Wolfgang das Traditionsgeschäft von Richard Meyer, der es aus Altersgründen aufgab. Seitdem ist Annette Krietsch in der Interessengemeinschaft aktiv und übernimmt die Funktion der Schatzmeisterin. Ihre Bedeutung gehe darüber hinaus, so Laudator Konstantin Rost. Zum Beispiel bringe sie sich bei der Organisation der vielen Veranstaltungen ein, die von der IG etwa mit dem Sommerfest und eben dem Weihnachtsmarkt auf die Beine gestellt werde. „Sie ist u. a. für die vielen kleinen Dinge verantwortlich und dafür, dass die vielen Räder ineinandergreifen“, beschrieb der Pfarrer.

Auch das Geschäft selbst ist etwa bei den Schaufensterkonzerten im Stadtteil Schauplatz von Veranstaltungen geworden, Familie Krietsch beteiligt sich alljährlich am Oster- und Weihnachtspreisrätsel und nimmt hier u. a. Teilnahmekarten an. Stets hält sie sich im Hintergrund: Das Rampenlicht sei nicht ihre Sache, sagte sie im Anschluss der Zeremonie in der Ambrosiuskirche.

Mit Annette Krietsch sind auch der frühere Stadtrat Rainer Löhr, der sich u. a. für die Einrichtung der Feuerwache als Kulturzentrum eingesetzt hatte, sowie Carolin und Lea Zander mit ihrer Nominierung für ihren Einsatz ausgezeichnet worden. Die jungen Frauen beteiligen sich an der Organisation des Sudenburg-Laufes.
SdJ 2017 550

SPONSOREN

HBSC

Reklame-Laden Logodesign 55

Sparkasse 170x58

SWM 160x88

SchaeferLogo

Willerding 170x44

RL

MD Getraenkekomb 170

SpeditionBertram125x35